|    So finden Sie uns in Facebook:   

Dr. Alfred Kotter übergibt an Willi Schwenkmeier

Den Max-Fürst-Jugendpreis verleiht der Historische Verein für den Chiemgau zu Traunstein seit 2002 Jahr für Jahr an Schüler in Anerkennung herausragender Leistungen im Bereich der Heimatgeschichte. Der Verein vergibt ihn, der Landrat stiftet Geschenke. Auch heuer wieder ehrte der Verein zahlreiche Jugendliche (wir berichteten). Die Idee stammt von Dr. Alfred Kotter (rechts). So wie er den Preis 2002 geschaffen hatte, so war er dann stets in der Jury, die die Gewinner festlegte. Auch hielt er dann im Rahmen der Verleihung immer die Laudatio auf die Preisträger. Aus beruflichen Gründen zieht er sich jetzt aus der Verleihung des Max-Fürst-Jugendpreises zurück, in seine Fußstapfen tritt Willi Schwenkmeier (Mitte), der heuer schon die Laudatio hielt. Hans Helmberger (links), der Vorsitzende des Historischen Vereins, betonte, dass die Wertschätzung, die der Preis heute genieße, das Verdienst von Kotter sei, und überreichte ihm ein Geschenk. 

Text und Foto: Gernot Pültz

Unsere Buchvorstellung

Neu erschienen: Traunstein ohne Salz?

Das neue Buch zur Stadtgeschichte
Buchvorstellung von Franz Haselbeck am 15.07.2019

Traunstein ohne Salz? Unter diesem bewusst mit einem Fragezeichen versehenen Titel gehen neun Traunsteiner Autoren der Geschichte des Salzhandels in Traunstein und der Salzproduktion in der benachbarten Saline Au nach. Dem Leser werden dabei verschiedenste Aspekte der Verbindung des „Weißen Goldes“ mit der Geschichte der Stadt Traunstein vor Augen geführt. Und er soll sich dabei stets die Frage stellen.

weiterlesen ... 


Das Buch ist im Traunsteiner Buchhandel, im Stadtarchiv sowie bei den Theatervorstellungen „Spitzunudel und die nasse Dirn“ zu erwerben.
Der Verkaufspreis ist 19,80 € – er wurde bewusst niedrig gehalten.

Angebot zum Sonderpreis! Solange Vorrat reicht!

Öffentlicher Anschlag

Plakate reich dokumentiert als Spiegel der
Traunsteiner Stadtgeschichte

Das von unserem Verein finanzierte Buch von Stadtarchivar Franz Haselbeck «Öffentlicher Anschlag - Plakate als Spiegel der Traunsteiner Stadtgeschichte» wird jetzt zu einem Sonderpreis von 25,00 € statt wie bisher für 29,80 € angeboten, wenn Sie das Buch hier über Kontakt privat bestellen. Im Buchhandel gilt weiterhin der Originalpreis.
Der Autor hat anhand zahlreicher Plakate des 19. und 20. Jahrhunderts Ereignisse der neueren Traunsteiner Geschichte dargestellt und diese mit interessanten Bildern und Texten angereichert. Das 272-seitige Buch im Format DIN A4 gibt es im Buchhandel, im Verlag «Traunsteiner Tagblatt» sowie im Stadtarchiv direkt beim Autor. Greifen Sie zu, solange das Angebot steht!

 

Zum Seitenanfang