|    So finden Sie uns in Facebook:   

Willkommen beim Historischen Verein für den Chiemgau zu Traunstein e.V.

 


VERLEIHUNG DES MAX-FÜRST-PREISES 2019

am Dienstag, den 25. Juni 2019 im Großen Saal des Traunsteiner Rathauses

 

Der 18. Max-Fürst-Preis wurde Herrn Otto Huber verliehen. 

Die Laudatio hielt Hans Helmberger, Vorsitzender des Historischen Vereins für den Chiemgau zu Traunstein e. V.
Gleichzeitig wurden die Max-Fürst-Jugend-Preise verliehen für Einzel- und Gruppenarbeiten von Schülerinnen und Schülern der heimischen Schulen.
Die Würdigung der Jugend-Preisträger nahm Herr Willi Schwenkmeier, Vorstandsmitglied des Historischen Vereins, vor.
Musikalische Gestaltung: Duo Zeitel-Biller.

Im Anschluss an die Feier hatten wir einen Empfang in der historischen Zieglerwirtsstube des Heimathauses.

Die Presseberichte finden Sie unter Aktuelles und die Fotos in unserer Galerie.

 

Unsere Jahrbücher

Die Jahrbücher des Historischen Vereins
für den Chiemgau zu Traunstein e. V.
gegründet 1889

 

Das neue Jahrbuch 2018 des Historischen Vereins Traunstein ist im Buchhandel sowie beim Stadtarchivar Franz Haselbeck erhältlich!
(Themenschwerpunkt sind menschliche Schicksale)

Mit Klick auf das Bild finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Jahrgänge mit den Titeln der jeweiligen Beiträge bis zurück zum Jahr 2001.


Mitglieder des Vereins erhalten das jeweils im Dezember erscheinende Jahrbuch kostenlos zugesandt.
Es lohnt sich also, Mitglied zu werden, denn das Jahrbuch ist bereits der halbe Mitgliedspreis!
Für Nichtmitglieder beträgt der Bezugspreis 9,80 €.

Unsere Buchvorstellung

Neu erschienen: Traunstein ohne Salz?

Das neue Buch zur Stadtgeschichte
Buchvorstellung von Franz Haselbeck am 15.07.2019

Traunstein ohne Salz? Unter diesem bewusst mit einem Fragezeichen versehenen Titel gehen neun Traunsteiner Autoren der Geschichte des Salzhandels in Traunstein und der Salzproduktion in der benachbarten Saline Au nach. Dem Leser werden dabei verschiedenste Aspekte der Verbindung des „Weißen Goldes“ mit der Geschichte der Stadt Traunstein vor Augen geführt. Und er soll sich dabei stets die Frage stellen.

weiterlesen ... 


Das Buch ist im Traunsteiner Buchhandel, im Stadtarchiv sowie bei den Theatervorstellungen „Spitzunudel und die nasse Dirn“ zu erwerben.
Der Verkaufspreis ist 19,80 € – er wurde bewusst niedrig gehalten.

Zum Seitenanfang